Voranzeiger für den Fahrstreifenverlauf und Wechsel der Richtungsfahrbahn

Diese Einrichtungen (s. Abb. 2) stellen den Fahrstreifenverlauf im Baustellenbereich dar. Auf
den Zeichen ist die Anzahl und der Verlauf der zur Verfügung stehenden Fahrstreifen anzuzeigen, in den Pfeilen können auch Hinweise auf Beschränkungen oder Verbote enthalten sein. Weiteres können auch Entfernungsangaben angebracht sein.

Bei Arbeitsstellen kürzerer Dauer dürfen Voranzeiger für den Fahrstreifenverlauf in Kombination mit Geschwindigkeitsbeschränkungen und/oder Leuchtpfeiltafeln auch in Überkopfausführung verwendet werden. Dabei ist eine lichte Höhe von mindestens 4,4 m über Fahrstreifen zu gewährleisten.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mehr Infos Akzeptieren