Hinweiszeichen (§ 53 StVO 1960)

§ 53 Ziffer 7a:
Wartepflicht für Gegenverkehr

Verwendung nur bei gleichzeitiger Aufstellung des VZ § 52 Z 5 ("Wartepflicht bei Gegenverkehr") für die Gegenrichtung. Auf der Rückseite des VZ ist deutlich die Bezeichnung "OBEN" anzubringen, um eine falsche Aufstellung auszuschließen.

§ 53 Ziffer 10: Einbahnstraße

Ist es notwendig, ein Straßenstück wegen Bauarbeiten oder bei einer Umleitung als Einbahn zu führen, so ist ab Beginn dieses Bereiches dieses VZ aufzustellen und nach jeder Einmündung oder Kreuzung zu wiederholen. Ebenso ist in der Gegenrichtung unmittelbar nach jeder Einmündung oder Kreuzung ein VZ § 52 Z 2 ("Einfahrt verboten") anzubringen.

§ 53 Ziffer 13a: Vorwegweiser

Stellen Baustellen einen wesentlichen Eingriff in die Verkehrsführung dar, kann es hilfreich oder sogar notwendig sein, Hinweise auf Baustellen oder Beschränkungen in Form von VZ in den Pfeilen der Vorweg weiser einzufügen.

§ 53 Ziffer 16a:
Vorankündigung einer Umleitung

 

In dieser Form zeigt das VZ, dass auf der folgenden Strecke ein Fahrverbot für alle Fahrzeuge in beiden Richtungen gilt. Durch Einsetzen eines anderen Verbots- oder Beschränkungszeichens können entweder bestimmte Fahrzeuggruppen oder Fahrzeuge ausgeschlossen werden, die z.B. ein bestimmtes Gesamtgewicht, eine bestimmte Höhe oder Breite überschreiten.

Die Orte, über die die Umleitung erfolgt und allenfalls die Länge der Umleitungsstrecke sollen im VZ angegeben werden, eine zeitliche Einschränkung oder andere Angaben sind auf Zusatztafeln anzuführen. Wird das Zeichen im Zuge einer Brückenbaustelle mit einer Ersatzfahrbahn verwendet, so sind überhaupt keine Eintragungen erforderlich. Dieses VZ ist in angemessener Entfernung vor dem Beginn einer Umleitungsstrecke aufzustellen.

§ 53 Ziffer 16b: Umleitung

Dieses VZ ist vom Beginn bis zum Ende der Umleitungsstrecke bei allen verkehrswichtigen Kreuzungen und bei jenen Kreuzungen gut sichtbar aufzustellen, an denen Richtungsänderungen erfolgen. Bei Einmündungen von verkehrswichtigen Straßen in die Umleitungsstrecke ist bei Erfordernis ein Hinweiszeichen zu verwenden.

Mündet in eine Umleitungsstrecke keine verkehrswichtige Straße ein oder ist die Umleitung kleineren Ausmaßes, ist das Hinweiszeichen mit dem Wortlaut "Umleitung" zu verwenden. Bei weiträumigen Umleitungen ist auf allen Umleitungswegweisern das auf dem Hinweiszeichen „Vorankündigung einer Umleitung" verwendete Ziel anzugeben.

Gilt die Umleitung nur für eine bestimmte Fahrzeugart, so muss das entsprechende Fahrzeugsymbol auf allen weiteren Umleitungswegweisern aufscheinen.
Am Ende der Umleitungsstrecke bzw. bei Erreichen der ursprünglichen Route ist das Ende der Umleitung anzuzeigen.

§ 53 Ziffer 16c:
Wechsel der Richtungsfahrbahn

Die grafische Darstellung hat die Anzahl und den Verlauf der zur Verfügung stehenden Fahrstreifen wiederzugeben. Bestimmte Beschränkungen können als Hinweis in den Pfeilen angebracht werden.

§ 53 Ziffer 23:
Voranzeiger für Einordnen

Wenn ein solches VZ im Bereich einer Baustelle vorhanden und die Verkehrsführung abgeändert ist, so ist das gesamte VZ außer Kraft zu setzen bzw. sind diese Fahrstreifen durchzustreichen, die nicht befahren werden können.

§ 53 Ziffer 23a:
Voranzeiger für Einbiegen

Diese VZ sind, wenn sie im Zuge einer Baustelle notwendig sind, auf gelbem Grund auszuführen, im Zuge einer Umleitung auf weißem Grund. Die Angabe des Namens der Straße, auf die sich die Verkehrsführung bezieht bzw. eine Entfernungsangabe ist möglich.

§ 53 Ziffer 23b:
Voranzeiger für Fahrstreifenverlauf

Diese VZ sind, wenn sie einen baustellenbedingt geänderten Fahrstreifenverlauf ankündigen, auf gelbem Grund auszuführen. Die Anzahl und die Darstellung der Pfeile hat den tatsächlichen Verhältnissen zu entsprechen. In den Pfeilen können Darstellungen von Beschränkungen, Ge- oder Verboten angebracht werden, die aber nur Hinweischarakter haben. Sind solche Beschränkungen, Ge- oder Verbote verordnet, so sind sie durch entsprechende VZ kundzumachen.

§ 53 Ziffer 23c: Fahrstreifenverminderung

Die Darstellung in diesem VZ hat der tatsächlichen Verkehrsführung zu entsprechen, die Grundfarbe der Tafel ist immer weiß.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mehr Infos Akzeptieren